FDP Steinbach hat die Kinderbetreuungsgebühren im Blick

30. März 2020

In seiner Sitzung am 30. März 2020 hat der Magistrat der Stadt Steinbach (Taunus) beschlossen, die Beiträge für die Kinderbetreuung für zunächst den Monat April 2020 nicht in die Fälligkeit zu stellen und somit auch nicht einzuziehen sowie auf die Verpflegungsgebühr für diesen Monat zu verzichten.

„Wir begrüßen die Entscheidung des Magistrats auf die Verpflegungsgebühr im April zu verzichten und die Beiträge für die Kinderbetreuung nicht einzuziehen, das ist in schwierigen Zeiten für Steinbacher Familien das richtige Signal“, so Astrid Gemke, Fraktionsvorsitzende der FDP Steinbach, „und liegt damit ganz auf unserer Linie, dass wir die Betreuungsgebühren immer im Blick haben.“

„Ich wurde von einigen Familien auf das Thema Kita-Gebühren angesprochen und bin sehr froh über die Entscheidung des Magistrats, dass die Kita-Gebühren nun ausgesetzt werden. Das ist eine finanzielle Hilfe und Entlastung für die Eltern“, so Simone Horn, Stadtverordnete und Mitglied im Ausschuss für Soziales, Bildung, Integration, Sport und Kultur.