Die FDP Steinbach fragt zu den Themen Ganztagsschule, Jugendarbeit und Parken in der Berliner Straße nach

30. Januar 2020

In der nächsten Stadtverordnetenversammlung am 10. Februar 2020 fragt die FDP Steinbach, wie der aktuelle Stand hinsichtlich der Gespräche zum Thema Ganztagsschule ist. Wir hatten einen Antrag zur Entwicklung der Geschwister-Scholl-Schule als Ganztagsschule eingebracht. Fanden weitere Gespräche mit der Schulleitung bzw. dem Schulamt statt? 2025 gibt es einen Rechtsanspruch auf Ganztag in der Grundschule.

Die weitere Frage gestaltet sich im Hinblick auf die Jugendarbeit in Steinbach, die sich durch die damalige Schließung des Jugendhauses und durch das Projekt „Soziale Stadt“ komplett verändern musste. Wie ist dazu der aktuelle Stand, welche Angebote gibt es momentan, wie werden diese genutzt, werden diese weiter ausgebaut? Wie werden die bisherigen Angebote für Jugendliche kommuniziert und wie können noch mehr Jugendliche erreicht werden?

Simone Horn, Stadtverordnete FDP Steinbach und Mitglied im Ausschuss für Soziales, Bildung, Integration, Sport und Kultur: „Beide Themen Ganztagsschule sowie Jugendarbeit beschäftigen viele Familien und wir werden auch immer wieder darauf angesprochen. Wir freuen uns, wenn sich Steinbach in diesen Bereichen weiterentwickelt und sich weiter für Kinder und Jugendliche engagiert.“

„Uns wurde zugetragen, dass sich die Parksituation in der Berliner Straße in der letzten Zeit sehr zugespitzt hat und die Anwohner diese während der Bautätigkeiten sorgenvoll entgegensehen,“ so Astrid Gemke, Fraktionsvorsitzende der FDP Steinbach. Dahingehend wird in der kommenden Stadtverordnetenversammlung von der FDP die Frage gestellt, ob die Stadt veröffentlichen kann, dass Parkplätze von den Genossenschaften zu einem günstigen Mietpreis angeboten werden können.