Redebeitrag zum Thema: Aufwertung des Park&Ride Parkplatzes am Bahnhof von Astrid Gemke

17. Oktober 2019

Stadtverordnetenversammlung: 21. Oktober 2019

Antrag der SPD und FDP Fraktionen Aufwertung des Park u. Ride Parkplatzes am Bahnhof

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher, sehr geehrte Kollegen, liebe Bürger,

wir alle wissen, wie angespannt die Parkplatzsituation am S-Bahnhof ist. Dieses Thema beschäftigt die Steinbacher und immer wieder erlebe ich es, dass sich in den sozialen Medien darüber beschwert wird und Sie alle wissen, wie schnell sich daraus ein Sturm der Entrüstung entwickelt.

Haben Sie die Situation an der S-Bahn am morgen schon einmal erlebt?

Wenn Sie morgens gegen 09:00 Uhr kommen, haben Sie kaum eine Chance einen Parkplatz zu finden und sind dann gezwungen irgendwo wild zu parken! Diese Situation ist aus unserer Sicht nicht mehr tragbar. Auch wenn wir wissen, dass der Bahnhof seitens der Deutschen Bahn umgebaut werden soll, wissen wir immer noch nicht wann dies geschehen wird, so dass wir unbedingt jetzt handeln müssen.

Uns wurde mal in Aussicht gestellt, dass dies 2019 geschehen könnte. Bitte entschuldigen Sie, wenn ich innerlich lachen muss!

Dann beschäftigen wir uns jetzt doch besser selber mit der Situation am Bahnhof, als noch länger zu warten! Wer weiß, wann dort die Deutsche Bahn überhaupt mal loslegt.

Platz um den Bahnhof für Parkplätze ist grundsätzlich da, nur leider gehört ein Teil um den S-Bahnhof nicht der Stadt Steinbach, sondern das Gelände liegt auf Oberurseler Gemarkung. Die Bereitschaft von Oberursel ist da, das habe ich als Bürgermeisterkandidatin am Anfang des Jahres in Gesprächen mit Angestellten der Stadtverwaltung Oberursel zugesichert bekommen. Nur leider ist bis heute nichts umgesetzt worden, so dass wir es für richtig und wichtig erachtet haben diesen Antrag heute zu stellen.

Wir müssen den Pendlern endlich ausreichend Parkplätze zur Verfügung stellen!

Eine unsägliche Situation ist auch der Umstand der Fahrradstellplätze an der S-Bahn. Da dort viele Räder geklaut werden, schließen viele ihre Fahrräder an den Geländern direkt an den Gleiszugängen ab. Das kann doch nicht gewollt sein. Wir sollten hier dringend Gespräche mit Firmen führen, die abschließbare Boxen gegen ein kleines Entgelt zur Verfügung stellen. Vergleichbar z. B. mit den abschließbaren Boxen an der U-Bahn Station in Oberursel Weiskirchen. Auch hier hatte ich Anfang des Jahres schon Gespräche geführt und es gibt Unternehmen die signalisiert haben, dies gerne zu übernehmen. Hier haben wir wirklich kein Platzproblem!

Platz ist genug da!

Auch wenn ich immer gesagt habe, dass ich mich in Steinbach auch nachts sicher fühle, ist es dennoch sehr unangenehm dort abends, wenn es dunkel ist zur S-Bahn Station aus Richtung Im Wingertsgrund/Industriestraße zulaufen. Selten leuchten alle Lampen! Bzw. ich weiß nicht, wann jemals alle Lampen gleichzeitig geleuchtet haben. Kennen Sie den Bahnhof in Stierstadt. Der ist vorbildlich. Warum ist die Beleuchtung nicht auch in Steinbach so möglich?

Und ehrlich: Ich kann mich doch nicht darauf verlassen, dass Ioannis dort ist und mich abends nach Hause begleitet. ;-)