Junge Liberale in Steinbach!

20. Juni 2018

Frischer liberaler Wind weht in Steinbach. Der Stadtverordnete Dominik Weigand (20), der sich seit 2016 in Steinbach politisch engagiert, bekommt nun Unterstützung. Alina Stolzenberg (19) und Christian Windbergs (18) sind aufgrund ihres Studiums in Frankfurt im September 2017 nach Steinbach gezogen. Schon in ihrer Heimat in NRW waren sie der FDP angehörig und setzen nun ihr Engagement weiter fort. Frische und jugendliche Ideen wollen alle drei einbringen. Um dies umzusetzen, arbeiten alle drei im Ortsvorstand der FDP Steinbach mit. Alina Stolzenberg ist sogar im Kreisvorstand der Jungen Liberalen (JuLis) vertreten.

Zusammen möchten sie Politik für die, die es später angeht, machen. Gerade deswegen ist es wichtig, dass gerade junge Menschen sich engagieren und ihre Meinung äußern. Für Mitgestaltung und Verantwortung ist die FDP Steinbach die richtige Anlaufstelle, da sind sich alle drei sicher.

Christian Windbergs: „Als ich erfuhr, dass ich im September in eine liberale Hochburg ziehen würde, war ich sehr gespannt. Schon in der Umzugsphase wurde ich von unserem Vorsitzenden Lars Knobloch kontaktiert, und er teilte mir alle wichtigen Informationen zum Steinbacher Geschehen mit. Es war von Anfang an ein tolles Gefühl, als mir bei den Ortsverbandssitzungen so viele Mitbürger mit dem gleichen liberalen Lebensgefühl begegneten. Ich bin nicht nur wegen den guten Vorschlägen und Ideen bei den Freien Demokraten, sondern weil ich an Werte wie Eigenständigkeit, Selbstverantwortung, Toleranz und die Mündigkeit des Einzelnen glaube. Dieses Gefühl lässt sich in Steinbach toll leben, und man hat hier sehr das Gefühl etwas zu bewegen.“

Dominik Weigand: „Der liberale Grundgedanke ist schon immer sehr reizvoll für mich gewesen. Das Praktikum bei Bürgermeister Stefan Naas hat mich zudem sehr inspiriert. Als ich gesehen habe, mit welch einer Leidenschaft und Motivation er seiner Arbeit nachging, wurde ich neugierig und wollte unbedingt mal eine Sitzung seiner Partei, der FDP anschauen. Mir war klar, dass die Partei, welcher er angehört, auch gute Arbeit leisten muss. Nach der besuchten Sitzung war mir bewusst, dass ich mich nicht getäuscht habe. Ich wurde direkt unglaublich gut aufgenommen. Da wollte ich mich eingliedern und meinen Beitrag zu einer erfolgreichen Zeit leisten.“

Alina Stolzenberg: „Als ich im August 2017 nach Steinbach zog wurde ich direkt herzlichst von der FDP Steinbach begrüßt und in Empfang genommen. Ich war begeistert mit welchem Elan und welcher Freude man hier in der Stadt etwas verändern möchte und den liberalen Grundgedanken lebt. Da ich mich schon viel bei den JuLis Hochtaunuskreis engagiere, möchte ich nun auch etwas für die Steinbacher Jugend tun und frischen jugendlichen Wind in die FDP Steinbach bringen.“