FDP/SPD-Koalition und CDU für die Anschaffung eines mobilen Blitzgerätes

16. November 2019

Die Parteien FDP/SPD und CDU stellten im November bei dem Haupt- und Finanzausschuss einen gemeinsamen Antrag zum Haushalt 2020.

Ein mobiles Blitzgerät soll angeschafft werden. Hier ist es den Parteien wichtig, dass die Sicherheit der Steinbacher Kinder gerade an neuralgischen Stellen, wie an der Geschwister-Scholl-Schule gewährleistet wird. In der Vergangenheit kam es immer wieder zu brenzlichen Situationen, die durch das Gerät verringert werden könnten.

Aus Sicht der FDP Steinbach ist die Anschaffung eines mobilen Blitzgeräts schon längst überfällig. Die vor Jahren angeschafften Messanlagen zeigten öfters an, dass die Autos innerhalb Steinbachs zu schnell fahren. Auch meldeten sich immer wieder Bürger bei der FDP zu Wort, die der Meinung waren, dass vor ihrer Haustür besonders schnell gefahren wird. Durch das mobile Blitzgerät werden Temposünder im Stadtgebiet gebremst.

„Mit einem eigenen Gerät wäre es möglich im Steinbacher Stadtgebiet regelmäßig und sehr flexibel Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen. Mit regelmäßigen Kontrollen an allen Gefahrenpunkten, wie z.B. vor der Geschwister-Scholl-Schule aber auch in vielen anderen Straßen unserer Stadt, würden wir nicht nur die Sicherheit unserer Kinder, sondern auch aller anderen Bürgerinnen und Bürger weiter erhöhen,“ so Astrid Gemke, Fraktionsvorsitzende der FDP Steinbach.